Mediamesh® - Fassaden als schillernde Videoflächen

Medien + Architektur = Mediatektur

Videoflächen und anspruchsvolle Architektur: zwei Ansprüche, die im ersten Moment nicht zusammenpassen. Mediamesh® von GKD bietet Ihnen die Auflösung dieses Spannungsfeldes: Transparente Displays verwandeln Wände und Fassaden in schillernde Videoflächen für Design-, Informations- und Werbeflächen, erhalten jedoch durch ihre Transparenz die architektonische Anmut des Gebäudes.

Mediamesh® in Kombination mit Illumesh®

Mediamesh® dynamisiert und emotionalisiert statische Fassaden und ermöglicht Mediendesign auf großen Fassadenflächen und damit in einer neuen Dimension. Je größer die Fassade ist, um so mehr Möglichkeiten der mediatektonischen Gestaltung ergeben sich.

Eine Kombination mit Illumesh® ermöglicht selbst Fassaden von mehreren Tausend Quadratmetern zu medialisieren, wenn die Komplettausstattung mit Mediamesh® nicht finanzierbar wäre. Oftmals ist diese Kombination die beste Variante, um ein durchgehendes mediatektonisches Konzept zu realisieren: Besonders attraktive Stellen werden partiell mit Mediamesh® ausgestattet und in Videoqualität bespielt.

Durch ein sorgfältig aufeinander abgestimmtes Bespielungskonzept beider Gewebetypen wird der ganzheitliche Fassadeneindruck architekturintegriert gewährleistet. Unterstützt wird diese ästhetische Hightech-Lösung durch die extrem reduzierte Technikinstallation wie Datenumwandler und eine unsichtbare Installation von Strom- und Datenversorgung.

Mediamesh® - Mediatektonische Beratung und Kompetenz

Mediamesh® ist dank einer Vielzahl frei wählbarer Parameter optimal auf die spezifischen Erfordernisse abstimmbar. Deshalb steht am Anfang eines Mediamesh®-Projektes stets die individuelle Analyse von Potenzial und Rahmenbedingungen der Medienfassade mit Fragen wie z.B.:

  • Welcher Gewebetyp ist für diesen Einsatz am besten geeignet?
  • Aus welchem Blickwinkel und aus welchem Abstand schaut der Betrachter auf die Mediamesh®-Fassade?
  • Welche Möglichkeiten und Anforderungen gelten für das Design der medialen Bespielung?
  • Welches Bespielungskonzept soll die Medienfassade haben?

Mediale Bespielung Teil des architektonischen Gesamtkonzepts

Beim Einsatz von Mediamesh® ist die technische Installation und Fertigung ein wichtiger Aspekt, jedoch nicht alleiniges Element der Arbeit. Konzept und Gestaltung der medialen Bespielung, die auf der Fassade gezeigt werden soll, sind von Anfang an ebenfalls einer der Kernaspekte der Planung. Die inhaltliche Bespielung einer Medienfassade mit Mediamesh® ist ein zentraler Aspekt, die Technik allein ist nicht unterhaltsam und kommunikativ, sie verschwindet nach der Installation aus dem Auge des Betrachters. Im Idealfall werden die gestalterischen, technischen und konzeptionellen Aspekte einer Medienfassade frühstmöglich in das Architekturkonzept integriert.

Mit gebündelter Kompetenz und Erfahrung beantworten wir all ihre relevanten Fragen, um die bestmögliche Lösung zu finden und zu realisieren.

Sprechen Sie direkt mit uns

Sie möchten weitere Informationen? Sie sind auf der Suche nach weiteren Details und Spezifikationen für den Einsatz von Mediamesh®? Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns.

Mehr zu «Mediamesh®»


Medienfassaden