PZ-Microdurgewebe / Umkehrtressengewebe
PZ-Microdurgewebe / Umkehrtressengewebe - Großansicht im InfoCenter

PZ-MICRODURGEWEBE / UMKEHRTRESSENGEWEBE FÜR DIE FEST-FLÜSSIG-FILTRATION

PZ-Microdurgewebe oder auch Umkehrtressengewebe vereinen die für spezielle Anforderungen der Fest-Flüssig-Filtration wichtigen Eigenschaften feiner Metalldrahtgewebe mit hoher mechanischer Stabilität. In vielen Fällen wird das PZ-Microdurgewebe als umgekehrt gewebte Tresse/ RPD oder Robusta Gewebe bezeichnet.

Umgekehrt gewebte Tresse

Es handelt sich um Gewebe in glatter Bindung, wobei in Kettrichtung viele Fäden mit dünnem Durchmesser und in Schussrichtung relativ wenig Fäden mit größerem Durchmesser verwebt werden. Diese Konstruktion ermöglicht Drahtgewebe in einer Feinheit von 14 µm nominelle Öffnung bis zu Geweben von 200 µm Öffnung.

Hohe mechanische Stabilität

PZ-Microdur Gewebe haben sich hervorragend in allen Anwendungen bewährt, in denen durch Rückspülvorgänge oder Abreinigungs- und Abschleudervorgänge hohe Anforderungen an die mechanische Stabilität des Metallgewebes gestellt werden. Typische Apparate sind:

PZ-Microdurgewebe: 3D-Modell

Das interaktive 3D-Modell im PDF-Format zeigt das PZ-Microdurgewebe aus allen möglichen Blickwinkeln. Folgende Ansichten stehen zur Verfügung:

  • Grundansicht
  • Partikelfiltration
  • Partikelpfad
  • Strömungsfelder
  • Gewebedicke
  • Kette / Schuss