Nähte für Prozessbänder

Bevor aus einem GKD Gewebe ein Prozessband wird, muss eine Verbindung der beiden Gewebeenden erfolgen. Diese Verbindung wird gewebespezifisch und auf den jeweiligen Prozess abgestimmt. Ansprüche, die aus den verschiedenen Anwendungen an die Nahtverbindung gestellt werden, sind:

  • flexibel
  • markierungsfrei
  • temperaturbeständig
  • robust
  • zugfest
  • chemisch beständig
  • dauerfest
  • fein

Einfaches Schließen und sicher im Prozess

Wir legen größtes Augenmerk auf die Praktikabilität unserer Nähte. Das Schließen der Nahtverbindungen ist für jeden Endanwender leicht und schnell möglich.

Montageservice und -unterstützung

Bei Spezialnähten, wie zum Beispiel den Lötnähten im Metallbandbereich erfolgt die Nahtschließung durch unsere Monteure. Bei der Erstinbetriebnahme von Großbandanlagen unterstützen wir unsere Kunden gerne bei der Erstinstallation des Bandes.

Mehr zu «Nähte»

Presse

MAXFLOW Filtersysteme überzeugen auf der GrindTec 2014

09.04.2014 – Zahlreiche erfolgversprechende Kontakte sind das zufriedene Fazit der GKD – GEBR. KUFFERATH AG zur diesjährigen Teilnahme an der GrindTec 2014.

>

Prozessbandlösungen von GKD zur IFAT 2014

31.03.2014 – Die effiziente und umweltgerechte Wiederaufbereitung von Abwässern ist eine der zentralen Herausforderungen für Wirtschaft und Kommunen. Steigende Anforderungen an Ressourcen- und Kosteneffizienz...

>

GKD präsentiert Lösungen aus Metallgewebe zur IFAT 2014

31.03.2014 – Mit einem globalen Durchschnittsverbrauch von 1.200 Kubikmetern pro Kopf und Jahr ist Wasser weltweit wichtigster Rohstoff. Einflussfaktoren wie Bevölkerungswachstum und Klimawandel stellen zunehmend...

>
Weitere Meldungen >

Prozessbandgewebe