Nähte für Prozessbänder

Bevor aus einem GKD Gewebe ein Prozessband wird, muss eine Verbindung der beiden Gewebeenden erfolgen. Diese Verbindung wird gewebespezifisch und auf den jeweiligen Prozess abgestimmt. Ansprüche, die aus den verschiedenen Anwendungen an die Nahtverbindung gestellt werden, sind:

  • flexibel
  • markierungsfrei
  • temperaturbeständig
  • robust
  • zugfest
  • chemisch beständig
  • dauerfest
  • fein

Einfaches Schließen und sicher im Prozess

Wir legen größtes Augenmerk auf die Praktikabilität unserer Nähte. Das Schließen der Nahtverbindungen ist für jeden Endanwender leicht und schnell möglich.

Montageservice und -unterstützung

Bei Spezialnähten, wie zum Beispiel den Lötnähten im Metallbandbereich erfolgt die Nahtschließung durch unsere Monteure. Bei der Erstinbetriebnahme von Großbandanlagen unterstützen wir unsere Kunden gerne bei der Erstinstallation des Bandes.

Mehr zu «Nähte»

Presse

Haute Couture aus Metallgewebe

22.10.2014 – Im Südwesten Frankreichs, 80 Kilometer nordöstlich von Toulouse liegt Albi, wegen ihrer charakteristischen Backsteinbauten auch die rote Stadt genannt. Die malerische Altstadt mit der berühmten...

>

Frischer Wind für die Heizpartie

01.10.2014 – Wirtschaftliche Wellpappenfertigung hängt maßgeblich von Anlageneffektivität, Qualität und Produktivität ab. Bedeutende Faktoren sind dabei die Kosten für Papier, Leim und Energie. Mit dem...

>

MEDIAMESH® als Kunstobjekt

29.09.2014 – Ob Piazza del Duomo in Mailand, Port Authority Bus Terminal am Times Square in New York oder American Airlines Arena in Miami: Überall zieht das transparente Medienfassadensystem MEDIAMESH® die...

>
Weitere Meldungen >

Prozessbandgewebe